3.8. in 1770

huhuuu an alle, sorry wir haben jetzt ja echt schon lange nix mehr von uns hoeren lassen, wird auch wirklich zeit, denn es ist viiiieeeel passiert.

nach noosa gings dann weiter nach rainbow beach von dort aus haben wir die fraser island tour gemacht: wir waren eine gruppe von 10 leuten und hatten 3 tage und 2 naechte zeit auf der wunderschoenen sandinsel(uebrigens die groesste sandinsel der welt) zeit um mit so nem 4wd jeep rumzucruisen..waren auch ne ganz gute gruppe.von der natuer her wars einfach total ueberwaeltigend:haben wale und dingos gesehen...manche sollen sogar einen kleinen tigerhai gesehen haben, war ja klar dass ich genau in dem moment nich gucke...; )man darf auf der insel nich ins meerwasser....wie schon gesagt es gibt da tigerhaie..aber dafuer gibt es einige suesswasserseen, die soooooooooo blaues wasser haben...richtig richtig schoen!!!geschlafen haben wir am strand, was eisekalt war, hatte 2 schlafsaecke, fleecepulli, hose und hab immer noch gefroren, sind jetzt auch alle n bisschen krank.

dann hat uns karo verlassen, weil sie zu nem familientreffen nach cairns geflogen ist, fuer isa und mich gings weiter nach bundaberg, wo wir schon von einer riesengruppe von deutschen empfangen wurden...is echt total furchtbar hier, die hocken einfach ueberall, man kommt kaum zum englischreden...haben da auch anna und bine wieder getroffen, die mit uns auf fraser waren.von der bine hab ich auch folgenden text ueber bundaberg geklaut..wisst ja bin ne faule socke...haben wir ja zusammen erlebt...

Bundaberg und sklavenarbeit: 

 

so,wir sind ja jezz hier schon fast ne woche in bundaberg und habn versucht nen job zum fruit picken zu bekommen…gestern wars dann soweit <img src=" src="http://bine-waldleitner.de/wp-includes/images/smilies/icon_wink.gif" />

also,erstmal muss ich ja noch erwaehnen,dass unser hostel “cellblock”…also gefaengnis heisst und es geht hier auch so zu…kein eigenen alkohol(die nehmen einem sogar essigflaschen weg,weil sie angst ham,dass da was drin is*tzzz*),keinen eigenen schlafsack,usw…

na ja,auf jeden fall sind wir dann gestern schoen brav um viertel nach 5!!! aufgestanden und wurden dann hier von unserm knast zu nem anderen hostel geschickt.wir waren 5 maedels,die zwei deutschen maedels(sanne&isa,die wir auf fraser kennengelernt ham)ne franzoesin,anna und ich.ja,auf jeden fall durft ma dann erstmal ewig vor dem andern hostel warten und dann kam unser sklavenbus :P vollgepackt mit asiaten und wir 5 armen hascherl durften uns dazwischenquetschen…

na ja,dann sind wir erstmal ne halbe stunde lang zum feld gekarrt worden…unterbrochen von “ooooooooohs” und “aaaaaaaaaaaaahs” weil die asiaten ein kaenguruh gesehn habn <img src=" src="http://bine-waldleitner.de/wp-includes/images/smilies/icon_smile.gif" />
(die sind ja alle so furchtbar daemlich :D )

auf jeden fall sind wir dann am feld angekommen und jeder von uns hat nen eimer mit nummer in die hand gekriegt und los gings…sind dann also durch unsere reihen gerutscht und ham die erbschen in unsere eimer geschmissen…ach ja,hab ich schon erwaehnt,dass wir pro kilo 1,50$ gekriegt habn?!?is ungefaehr 1 euro :P
…also koennt ihr euch ja vorstellen,wie motiviert wir bei der ganzen sache warn!
die asiaten hatten die hoechste freude dran,ham gesungen und spielchen gespielt und gepickt wie die geisteskranken! :D

na ja,nach ner zeit sind wir dann auf n anderes feld gekarrt wordn…wieda wie die sklaven sind wir hinten aufm auto draufgesessen mit unsern eimerchen und dann gings nur so:”nummer 1 bis 10 absteigen” dann is er weiter gefahrn usw…

na ja,wir sind ja mal sehr gespannt,wieviel wir verdient habn…kommen naemlich auch noch steuern weg von dem wahnsinnslohn und wir kriegens erst naechsten freitag ueberwiesen!!

sonnenbrand hab ich uebrigens auch und alles tut uns weh…aba war mal ne nette erfahrung :P die asiaten machen des uebrigens schon wochenlang und verdienen pro woche ungefaehr 200 $ ,dafuer dass sie jeden tag am boden rumrobben…oh man!

 

so jetzt issen wieder die sanne:

haben dann aber doch noch n guten job bekommen, also gut in hinsicht auf geld, war ansonsten schon ganz schoen krass...hab echt noch nie sooo viel gearbeitet.hab 3 tage hintereinander ca.11 stunden (an einem tag warens sogar 13!!!)am fliessband gestanden und tomaten sortiert, bin ja normal echt nich so arbeitsfaul, aber das war echt das schlimmste was ich je gemacht hab!!! nach ner zeit tut dir einfach alles weh, konnte nich mehr stehen und gehen; )bewegen ging nich und denken schon gaaaaar nich, wirste echt doof bei...da weiss man wenigstens wofuer man studiert.

isa ist im moment immer noch in bundy und arbeitet fleissig.haben gemerkt dass wir beide mal n "tapetenwechsel"brauchen und weil sie eh laenger bleiben wollte(sie hat ja auch noch zeit, muss langsam sehen dass ich hoch nach darwin komme)hat sich das ganz gut ergeben.

allein bin ich trotzdem nich, hab im cellblock in bundaberg n nettes maedchen kennengelernt:die alex!ab jetzt werdet ihr also alex und mich begleiten; )

wir lassen es uns im moment in 1770 richtig gut gehen, waren heute surfen...und ich hab sogar n preis gewonnen( uhhhh ne tolle surfdvd und sticker; )), weil der surflehrer fand, dass ich EINFACH ein NATURTALENT bin.

morgen werden wir das erste mal das great barrier reef sehen, machen ne schnorcheltour zu soner insel!!!

viele liebe gruesse und kuesse aus australien!!!!

 

3.8.07 07:57, kommentieren

noosa...zurueck in der zivilisation am 10.7

noosa ist einfach traumhaft schoen(so wie wahrscheinlich alles was wir noch in queensland zu sehen bekommen)..toller sandstrand,regenwald,tuerkisfarbenes wasser und ganz tolle geschaefte...waren mal wieder richtig shoppen...dafuer sind dann ein paar alte sachen aus unserem backpack in den muell gewandert; )achso isa hat jetzt n piercing an der lippe und ich hab mir die haare ratz fatz abgeschnitten, gehen mir grad mal bis zum kinn (der nico hat sich schon beschwert...).aber wir brauchten einfach mal ne veraenderung: )

haben uns es in noosa nur gut gehen lassen, waren sogar total backpackeruntypisch in nem feinen restaurant essen.sind zum glueck nur 3 naechte geblieben...das waer sonst grad ma gar nich gut fuer unser geld ausgegangen.am 13,7 gehts weiter nach rainbow beach und von dort wird der lang ersehnte 4wd self drive auf fraser island gemacht!!!

1 Kommentar 18.7.07 03:56, kommentieren

capella (outback)

soooo nach langer zeit schaffen wir es endlich mal wieder was zu schreiben.in capella hatten wir einfach ne tolle zeit, haben echt n paar richtig nette leute kennengelernt und da wir ja mal 4 wochen an einem ort waren, hat sich das am ende schon fast wie ein zuhause angefuehlt; )waren richtig traurig als die zeit vorbei war.

neben dem pub hatten wir n kleines haus, das wir uns noch mit dem koch geteilt haben...war eigentlich richtig cool sich mal so auszubreiten aber das haus an sich war total kalt...vor allem nachts, wir haben in schlafsack, 2decken, muetze, fleecepulli, leggins geschlafen und teilweise immer noch gefroren...sahen also richtig schoen aus ne...; )tagsueber war das wetter aber ziemlich gut.isa hat inmmer frueh morgens um 7 schon die zimmer geputzt und dann abends in der kueche gearbeitet, ich hab fast nur in der bar gearbeitet.die arbeit hat uns richtig spass gemacht und was gut is is, dass die uns son zettel geschrieben, der besagt dass wir schon in ner bar gearbeitet haben und so weiter, da fahren die australier naemlich total drauf ab und so haben wir mehr chancen woanders n job zu finden.

wir haben auch n paar mal n auto bekommen und konnten bischen in der gegend rumfahren, haben uns dann ma die ganzen kohlemienen angeschaut(fast alle die in dem hotel wohnen haben in den mienen gearbeitet) und sind auf saphirsuche gegangen...; )(gemfields).oder was auch ein highlight fuer uns war: endlich mal so ne tolle outbackstrasse mit roter erde sehen...ein maedchen das mit uns da gearbeitet hat und da auch wohnt hat uns auch ziemlich viel in der gegend gezeigt...war einfach ne richtig schoene zeit.

achso...viele hatten mich gefragt ob ich den knopf hinter der bar wirklich mal druecken musste: Nein sowas gab es nich, aber war trotzdem ganz schoen krass die ganzen alkoholiker zu sehen, die waren echt teilweise jeden tag in der bar und happy hour war sonntag mittag um 12...: )

18.7.07 03:48, kommentieren

letzter Tag in brisbane (11.6)

heute abend ist es soweit und wir werden brisbane nach 3! wochen verlassen....eigentlich ziemlich schade, haben uns hier schon richtig zuhause gefuehlt.caro und ich(sanne) haben noch einmal 3 tage in der fabrik gearbeitet, die haben uns letzte woche mittwoch angerufen und gesagt dass sie uns nochmal braeuchten, isa eigentlich auch, aber sie wollte nicht....; )

soooo dringend haette sie die arbeit da auch nicht gebraucht weil wir naemlich einen neuen job haben!!!!; )heute abend werden wir ins hinter,hinter, hinterland von australien reisen (capella in der naehe von emerald) und in einem hotel arbeiten.werden da in der bar des hotels kellnern, raeume sauber machen usw.....wahrscheinlich bleiben wir 4 wochen.die bezahlung ist richtig gut (18,80$unter der woche und 20$ am we und dazu noch free accomodation)...das hat aber auch einen grund warum das so gut bezahlt ist, das liegt naemlich am arsch der welt.da is nix ausser farmer, die wahrscheinlich jede menge alkoholprobleme haben.sind also ein bisschen skeptisch....vor allem nachdem uns die frau die uns den job vermittelt hat erzaehlt hat, dass dieses hotel normalerweise nicht so gern junge maedchen einstellt, weil die farmer eine ziemlich rauhe gesellschaft sind und junge maedels nicht so oft zu gesicht bekommen...: )okkee soooo schlimm kanns ja nich sein denk ich mal...einer aus unserem hostel hat uns dann noch erzeahlt dass es in solchen bars einen knopf unter dem tresen gibt den man bei schlaegereien druecken muss damit dann ein gitter vor der bar runterfaehrt....naja sind auf jedenfall sehr gespannt was uns erwartet, werden euch auf dem laufenden halten....

liebe gruesse eure sanne

11.6.07 05:39, kommentieren

Brisbane (seit 22.5)

Brisbane ist eine richtig schoene stadt, alles ist total ordentlich. Es gibt eine coole Shoppingmall, viele studenten, den brisbane river, museen, kunstgallerien, viele kneipen, eine tolle Bibliothek...nutzen hier auch gerade kostenlos das internet...und wir wohnen in einem schoenen hostel: somewhere to stay im westend.leider liegt die stdat nicht am meer dafuer gibt es aber den southbank beach, ein richtig schoen angelegter strand mit pool mitten in der stadt.

einen tag hier haben wir sofort mit der jobsuche begonnen und richtig glueck gehabt. wir bekamen eine stelle in einer fabrik, in der es gebrannt hatte. unser job war es den russ von den waenden usw zu entfernen.das war im gegensatz zum wwoofen auf der farm echt total locker udn wir wurden auch gut bezahlt (17,84$ pro stunde). leider wr es nach 4 tagen mit der arbeit schon wieder vorbei, weil die abrik fast sauber war....jetzt suchen wir uns wahrscheinlich nochmal einen job in brisbane weil es uns hier gut gefaellt.

unser englisch haben wir bis jetzt leider noch nicht so wirklich verbessert, weil wir hier in Brisbane bis jetzt nur deutsche kennengelernt haben.

31.5.07 08:27, kommentieren

Surfers Paradise (3 Tage)

sooooo der name ist schonmal sehr schoen, aber leider ist es dort nich so wie man es erwartet wenn man ihn hoert...viele hochhaeuser, nur touristen, aber sonst eigentlich schoen. sightseeingmaessig gibt es dort eigentlich auch nix ausser irgendwelche themeparks, die uns jetzt aber nicht interessiert haben und einen hohen tower, den isa trotz iher hoehenangst erklimmt hat. das hostel war echt cool und die leute auch, waren schoen weg ; ) und lagen am strand rum.

ihr seht so richtig viel machen wir nicht, hoechste zeit mal einen job zu finden...wollen das in brisbane machen.

31.5.07 08:18, kommentieren

Coolangatta

Coolangatta ist die erste Stadt in Queensland und der Beginn  der Coldcoast (sehr touristische gegend mit vielenHochhaeusern in der austarlier urlaub machen.)deswegen war es auch nich mehr ganz so schoen wie in Byron Bay, auch das Hostel hat uns nicht so gut gefallen, weil es sehr weit ausserhalb lag.der strand war aber wirklich schoen und riesig. cesar haben wir wiedergetroffen udn er hat uns ein wenig surfen beigebracht, was uns richtig Spass gemacht hat...vielleicht bekommen wir ja nochmal die moeglichkeit dazu. sannes geb.haben wir auch in coolangatta gefeiert.

1 Kommentar 31.5.07 08:13, kommentieren